Mein Weg

Mein Weg


Jidi (bürgerlicher Name: Yale Zu) ist eine in China sehr bekannte und angesehene Künstlerin und Autorin. Sie wurde 1983 in der Stadt Chengdu in der westchinesischen Provinz Sichuan geboren.

Ihre Werke liegen im Grenzbereich zwischen Bilderbüchern für Jugendliche und Erwachsene und Comics bzw. Graphic Novels. Manchmal schreibt sie auch Essays oder sogar Romane. Beim Namen Jidi handelt es sich um ihr künstlerisches Pseudonym, die mehrdeutigen Schriftzeichen darin lassen sich als „Land der Einsamkeit“ oder aber auch als „Ort der Stille“ übersetzen. 2004 publizierte Jidi in China ihr erstes Buch, den ersten Teil der mittlerweile auf acht Bände angewachsenen und noch nicht abgeschlossenen Reihe „Mein Weg“. Für dieses Buch erhielt sie zahlreiche Auszeichungen, es wurden mehr als eine Million Exemplare verkauft. Die chinesische Presse betitelt sie als „Magierin der Farben und Emotionen“.

Jidi lebt heute, nachdem sie einige Lebensjahre in Beijing verbracht hat, im pittoresken Dali in der südwestlichen Provinz Yunnan – gemeinsam mit ihrem Mann und mehreren Katzen.

In „Mein Weg“ begeben sich ein mysteriöser Mann und ein junges Mädchen auf eine lange Reise und begegnen dabei den unterschiedlichsten Menschen, lassen sich deren Lebensgeschichten erzählen und werden Zeuge ihrer Schicksale. Die miteinander verwobenen Episoden befassen sich mit Fragen der menschlichen Existenz, mit dem Leben, der Suche nach Glück, der Liebe und dem Tod.

Der Künstlerin, die in jungen Jahren ihre Mutter verloren hat, geht es bei der Reihe auch darum, ihre eigene Trauer aufzuarbeiten.

Jidis Sprache ist voller Poesie und ihre farbintensiven, ausdrucksstarken Bildwelten besitzen einen seltenen Zauber. Wer bereit ist, sich auf die Reihe einzulassen, den erwarten grossartige Momente der Transzendenz und der Spiritualität.

Das deutsche Publikum durfte Jidi bereits durch ihre autobiographische Reihe „Der freie Vogel fliegt“, eine Zusammenarbeit mit der Künstlerin Ageng, kennenlernen.

Mit „Mein Weg“ haben deutschsprachige Leser nun auch die Chance, Jidis Hauptwerk kennenzulernen.

Das GCT-Heft enthält Kurzgeschichten aus mehreren unterschiedlichen Reihenbänden.

Mehr über Chinabooks

Deine Meinung ist gefragt!

Wie hat dir dieses Heft gefallen? (1="sehr gut", 5=“gar nicht”):

Hast du dieses Heft gelesen? Dann sag uns, wie es dir gefallen hat!
Dein Kommentar wird an den Verlag weitergeleitet und einige auch auf unserer Webseite gepostet.

Weitere Comics dieses Verlages