carlsencomics_logo

Mit der Serie „Tim und Struppi” des belgischen Zeichners Hergé startete der Carlsen Verlag 1967 sein Comic-Programm. Klassiker wie „Spirou und Fantasio” und „Gaston” kamen hinzu und haben die deutschsprachige Comic-Landschaft geprägt. In den achtziger Jahren baute Carlsen Comics mit der Edition ComicArt das Segment der Autorencomics sowie der frankobelgischen Comics stark aus. Einen weiteren Meilenstein setzte Carlsen 1997 mit der Veröffentlichung der Serie „Dragon Ball”, mit der der anhaltende Boom der japanischen Manga begann. 2006 wurde ein separates Cartoon- und Humorsegment bei Carlsen lanciert, in dem neben Cartoonserien wie „Nichtlustig“ humoristische Erzählbände veröffentlicht werden. Mit der Einführung des Labels „Graphic Novel“ setzt Carlsen seit 2007 einen weiteren programmatischen Schwerpunkt. Das heutige Carlsen Comics-Programm steht für klassische Funny-Serien wie „Tim und Struppi“, „Spirou und Fantasio“, „Clever & Smart“ und das „Marsupilami“, Strip-Klassiker wie den „Peanuts” und „Calvin & Hobbes”, Graphic Novels von Autor*innen wie Will Eisner, Jason Lutes, Reinhard Kleist und Catherine Meurisse sowie für Eigenproduktionen von Zeichner*innen wie Flix, Jennifer Daniel, Bernd Kissel und Uli Oesterle.

Mehr Informationen über das gesamte Verlagsprogramm

Hefte beim GCT

Spirou und Fantasio Spezial: Der Superpage

Bei einem Ausflug in die USA kommt der Abenteurer Spirou auf eine grandiose Idee: Um die Verkaufspreise des nach ihm benannten Spirou-Magazins anzukurbeln, wird er selbst zum Superhelden! Fortan bekämpft er die Bösewichte als Superpage! Doch die Kollateralschäden häufen sich bei seinen Einsätzen und so mottet er sein Kostüm wieder ein… bis sich ein Trittbrettfahrer […]

Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel

Mit Fünf Freunde schuf die englische Autorin Enid Blyton einen Klassiker der Jugendliteratur. Die spannenden Erlebnisse von Julian, Dick, Anne, George und Timmy dem Hund hielten Generationen junger Leserinnen und Leser in Atem und erscheinen nun als Comic. Dieses Heft enthält den kompletten ersten Band von insgesamt sechs. Endlich Ferien! Zum ersten Mal verbringen Julian, […]

Fangirl

Basierend auf dem gleichnamigen New-York-Times-Bestseller dreht sich der auf insgesamt vier Bände angelegte Manga rund um das kontroverse Thema Fanfiction. Die introvertierte Cath steht mit Leib und Seele für ihre Lieblingscharaktere ein – und verpasst ihnen kurzerhand neue Handlungsstränge, die ihren eigenen Vorstellungen entsprechen. Konfrontiert mit der Realität stellt sie sich mal mehr, mal weniger […]