reprodukt_logo

Der Verlag Reprodukt wurde 1991 gegründet. Waren die Autoren der ersten Stunde wie Jaime Herdandez oder Daniel Clowes allesamt in der nordamerikanischen Independentszene beheimatet, kamen mit Andreas Michalke oder Mawil rasch deutsche, mit Lewis Trondheim oder Manu Larcenet auch französische Zeichner hinzu. Bei allen stilistischen und inhaltlichen Unterschieden ist ihnen gemein, dass ihre Arbeit autobiografische und gesellschaftliche Bezüge transportiert, auch dort, wo Fiktion entsteht.

Mehr Informationen über das gesamte Verlagsprogramm

Hefte beim GCT

Hexen Hexen

Hexen hexen Woran erkennt man eine Hexe? Echte Hexen tragen immer Handschuhe (außer im Bett) und Perücken, haben große Nasenlöcher und blaue Spucke. Und sie sehen aus wie ganz normale Frauen. Noch unheimlicher ist allerdings, dass sie es ganz besonders auf Kinder abgesehen haben. Hexen hassen Kinder und haben nur eines ihm Sinn: sie auszulöschen. […]

Die Rückkehr Aufs Land

Die Rückkehr aufs Land von Manu Larcenet & Jean-Yves Ferri Frische Luft, grüne Wiesen, Ruhe… Von wegen. Als Manu und Marietta mit ihrer Katze Speed aus Paris aufs Land ziehen, entpuppt sich die vermeintliche Idylle als bisher größte Herausforderung ihres Lebens: Zu Hause verwandeln Umzugskartons das neue Heim in ein Labyrinth aus Pappe, schweigsame Nachbarn […]